Newsletter ostschweizerinnen.ch - Das FrauenSprachrohr


(Foto: clipdealer.de)
Liebe Leserinnen und Leser
 
Der Mai ist schon fast um – doch unsere News erreichen Sie trotzdem noch in diesem Monat ;-). Diesmal mit Erika Bigler im Interview, die seit nunmehr vier Monaten als neue Redaktionsleiterin so einiges bewegt. Unserer Redaktorin Cornelia Forrer stand sie Rede und Antwort über das, was sie antreibt und was ihr für ostschweizerinnen.ch noch alles vorschwebt.
 
Das und noch einiges mehr erfahren Sie im Newsletter.
 
Beste Grüsse
Ihr Vorstand von ostschweizerinnen.ch
 

 
 
Inhalt:
 
Mitgliederversammlung! Donnerstag 26. Juni 2014 18.00 Uhr
• Systemische Strukturaufstellungen für verschiedene Interessensgruppen – Mitgliederwerbung
 

Erika Bigler im Interview

Erika Bigler
Erika Bigler, Redaktionsleitung

Das Leben ist ein ständiger Wechsel – und das ist auch gut so, denn es muss fliessen, sich erneuern, verändern… Erika Bigler, seit einiger Zeit als Redaktionsleiterin des Magazins ostschweizerinnen.ch, gibt an der Hauptversammlung vom 26. Juni 2014 ihr Amt als Vereinspräsidentin ab. Im Interview erzählt sie, warum sie sich für diesen Schritt entschlossen hat, was eine Nachfolgerin mitbringen sollte und wie diese eingeführt und in ihrer Arbeit unterstützt wird und was sich die unermüdliche Schafferin  für die Zukunft der Vernetzungsplattform  wünscht. Folgen Sie dem Auszug mit zwei Fragen und Antworten aus dem Interview, welches Sie vollständig hier online nachlesen können.

C. Forrer:
Du warst von Beginn weg Präsidentin und hast vernetzt, aufgebaut, gekämpft… Was bedeutet dir persönlich ostschweizerinnen.ch?
E. Bigler:
ostschweizerinnen.ch bedeutet mir sehr viel, weil die frauenspezifische Plattform eine Fortsetzung meiner langjährigen Vernetzungsleidenschaft und 365 Tage während 24 Stunden sichtbar und nutzbar ist. Ich trage Verantwortung für die Nachhaltigkeit des sg2003-Projektes. Zudem wird es mir je länger je mehr bewusst, dass Frauen ihren Platz in den Medien und damit auf dem öffentlichen Parkett erkämpfen müssen, weil das weibliche Geschlecht ansonsten in unserer gegenwärtigen Kultur weiterhin in der Bedeutungslosigkeit dahin dümpelt, wie uns dies kürzlich die SRF-Doku "Die Schweizer" schmerzlich vor Augen geführt hat.
 
C. Forrer:
Das Aufgebaute loszulassen wird dir sicher nicht leicht fallen. Du wirst ja aber weiterhin als Redaktionsleiterin tätig sein und wechselst damit in eine neue, spannende Aufgabe. Warum tust du das?
E.Bigler:
Journalismus interessiert mich seit langem. In meiner Familienphase, vor der Gründung von BALance netz St. Gallen vor 25 Jahren, habe ich für Frauenorganisationen und insbesondere für das St. Galler Tagblatt während 5 Jahren als freie Mitarbeiterin geschrieben. Auf dieses Lern- und Praxisfeld im Journalismus und auf meine 25-jährige Arbeit als frauenspezifische Laufbahnberaterin und engagierte Netzwerkerin in verschiedenen Frauenorganisationen kann ich nun zurückgreifen. Der Wechsel vom 13-jährigen Engagement als Präsidentin von ostschweizerinnen.ch in die Redaktionsleitung entspricht meiner persönlichen Zukunftsperspektive. Nochmals etwas Neues anpacken, Neues lernen und in der Öffentlichkeit etwas bewirken und bewegen, spornt mich an. ostschweizerinnen.ch liegt mir sehr am Herzen, und ich werde mit Leib und Seele alles dafür tun, dass wir im Netz mit einzigartigen Themen und Berichten, die Frauenanliegen sichtbar machen, noch besser präsent und vernetzt sind. Im Zuge der Weiterentwicklung der Website wird auch das Online-Magazin mit interessanten Neuerungen aufwarten, die ich mit dem Vorstand und meinem erweiterten Redaktionsteam umsetzen und begleiten werde. 
(Text &Interview: Claudia Forrer)

 

„Na, wo bleiben Sie denn...?“


... Tja - wir forschen nach wie vor nach der einen Einen – der charismatischen, in der Ostschweiz gut vernetzten und aufgestellten Persönlichkeit, welche sich mit unseren Zielen identifiziert und ostschweizerinnen.ch passioniert in die Zukunft führen kann. Mehr dazu im Interview mit Erika Bigler.

Es bietet sich Ihnen die Chance, sich gemeinsam mit einem sehr netten Vorstandsteam gesellschaftspolitisch zu engagieren und erfolgreich weiter zu wachsen. Zögern Sie nicht … Erika Bigler gibt gerne Auskunft telefonisch unter 071 223 15 31 oder bei einer Tasse Kaffee, oder schicken Sie Ihre Kurz-Bewerbung gleich an unsere Personalverantwortliche Carmen Fischer via personal@ostschweizerinnen.ch


 

Bald ist es soweit: Unsere Mitgliederversammlung!


Donnerstag 26. Juni 2014 18.00 Uhr - Hotel DOM, St. Gallen

Programm (geändert)
18:00 Uhr   Apéro
18:30 Uhr   Stand Weiterentwicklung von www.ostschweizerinnen.ch
20.00 Uhr   ordentliche Mitgliederversammlung gemäss Traktandenliste
 

 

Systemische Strukturaufstellungen für verschiedene Interessensgruppen

Mitgliederwerbung

 

Die Strukturaufstellungsarbeit ermöglicht uns, den unbewussten Aspekten einer Fragestellung oder eines Problems durch die Verkörperung verschiedener Aspekte und Personen, die damit verbunden sind, eine Gestalt zu geben. Dies geschieht durch das Aufstellen von Personen oder Symbolen. Deren Anordnung ist Ausgangslage für die Entwicklung eines Anliegens in eine gewünschte gute Richtung. Dabei werden ausgeklammerte oder überlagerte Aspekte offensichtlich und können neu ausgestaltet und integriert und notwendige Prozesse, die vernachlässigt oder nicht beachtet wurden, nachgeholt werden.
Ein umfassendes Kursangebot bietet Beratungen Gallusberg für alle, die sich mit dem Thema näher auseinander setzen möchten. Das Angebot nach Themen:
 
Systemische Strukturaufstellungen - Tagesseminare
Zur Klärung persönlicher und beruflicher Themen und für Repräsentantinnen und Repräsentanten als Selbsterfahrung und zur Förderung der sozialen Wahrnehmung
 
Rollen verstehen - Lösungen finden
Systemische Strukturaufstellungen - Supervisions- und Selbsterfahrungsgruppe
 
Systemische Strukturaufstellungsarbeit und ihre Anwendungen
Weiterbildung zur beruflichen Kompetenzerweiterung
 
 
Weitere Informationen und Termine online unter: www.beratungen-gallusberg.ch
 
Kursleitung und Info:
Barbara Schmidt
Beratungen Gallusberg
Gallusbergstr. 4c
CH 9402 Mörschwil-St.Gallen
Barbara Schmidt
Tel. +41 (0)71 220 81 41
 

Felix Oesch
Telefon +41 71 279 12 21
Mobile +41 79 300 77 41
f.oesch(at)beratungen-gallusberg.ch

 
Impressum

ostschweizerinnen.ch
DAS Online-Magazin für Netzwerkerinnen


www.ostschweizerinnen.ch
kontakt@ostschweizerinnen.ch

© Verein ostschweizerinnen.ch
Abmeldung vom Newsletter

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann klicken Sie auf diesen Link.

Empfehlen Sie unseren Newsletter weiter!